AppleMark

 

 

 

 

Eingang

 

Schriftwerk

 

Mundwerk

 

Blendwerk

 

Zur Person

 

Links (und rechts)  

 

 

 

 

 

 

 

 

Bruno Binggeli – zur Person

 

Studium der Physik und Astronomie an der Universität Basel. Diplom in theoretischer Physik 1977, Doktorarbeit über Galaxienhaufen bei Prof. G.-A. Tammann, Promotion in Astronomie 1981. Nationalfonds-Stipendiat an den Carnegie Observatories in Pasadena, Kalifornien, Mitarbeiter von Dr. Allan Sandage (1981–1983). Danach, mit Unterbrechungen bis heute, als Assistent bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter am Astronomischen Institut, seit 2008 am Departement Physik der Universität Basel. Forschungen über die Form, Verteilung und Entwicklung von Galaxien, insbesondere Zwerggalaxien. Längere Aufenthalte am Las Campanas Observatory (Chile) im Rahmen einer systematischen Suche nach Supernovae (Sternexplosionen). Seit 1994 Dozent, seit 2003 Titularprofessor für Astronomie an der Universität Basel.

 

1988-1990 Gastaufenthalt am Osservatorio Astrofisico die Arcetri, Florenz. Autodidaktisches Studium der Werke Dantes. Buchpublikation zur Synthese von Astronomie und Dante: "Primum Mobile. Dantes Jenseitsreise und die moderne Kosmologie", Zürich 2006. Seither vermehrt interdisziplinäre Vortrags- und Konferenztätigkeit.

 

 

Institutsadresse:                                   

 

Prof. Dr. Bruno Binggeli

Departement Physik                      

Universität Basel

Klingelbergstrasse 82                          

CH-4056 Basel                                    

 

Tel. +41 (0)61 207 3783                      

 

bruno.binggeli@unibas.ch                      

www.physik.unibas.ch/.../binggeli.html